normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Brutboxprojekt der Fischerjugend (31.03.2012)

Geburtshilfe in der Gennach

Bereits seit 3 Jahren betreibt die Fischerjugend des Fischereivereins Buchloe unter Aufsicht der Jugendleiter Egon Miller und Peter Brücker das Brutboxenprogramm in unserer heimischen Gennach.

Jedes Jahr wagen sich die Jugendlichen in die manchmal eiskalte Gennach, trotzen allen Temperaturen und sogar Hochwasser, um dort 12.000 Bachforelleneier einzusetzen und zu pflegen. 6.000  vorgebrütete Eier werden Ende Dezember, und weitere 6.000 Anfang Februar bei einem Fischzüchter abgeholt. Die Eier werden in die selbstgebaute Brutbox eingefüllt, im Bachbett versenkt und müssen jede Woche kontrolliert werden. Dabei werden verpilzte Eier aussortiert und nachgesehen, wieviele der kleinen Forellen schon geschlüpft sind. Je kälter das Wasser ist, desto länger brauchen die Eier für die Entwicklung. Die ganze Aktion dauert bis zu 5 Wochen. Die vergangenen Aktionen haben gezeigt wie erfolgreich das Programm ist, denn von den eingesetzten Eiern schlüpften nahezu alle.

 

Vorteile sind:

  • eine artgerechte Erbrütung in natürlicher Umgebung,
  • der zusätzliche Schutz gegen Fressfeinde durch die Box,
  • der sogenannte Homing Effekt (die Fische kommen an ihren Geburtsort zurück um sich zu vermehren),
  • die Brütlinge gewöhnen sich - von Anfang an - an die natürliche Nahrung, die Wasserchemie, die Temperaturen und die Strömungsverhältnisse im Gewässer und passen sich bereits frühzeitig an die im Bach vorherrschenden Lebensbedingungen an.

 

Neben diesen Vorteilen für die Fische ermöglicht dieses Projekt den Jugendlichen einen interessanten Einblick in die Entwicklung der Fische.



[alle Schnappschüsse anzeigen]